Ein Kulturdenkmal

…in Kassels Bergpark Wilhelmshöhe. Verborgen mitten im Wald an einer der schönsten Aussichtsplattformen Nordhessens.

In einem Gebiet, das mittlerweile zum UNESCO Welterbe gehört. Gute Voraussetzungen für einen Ort, an dem sich essen und feiern lässt.

Große Voraussetzungen für dessen Betreiber. Im Jahre 2008 übernahm die Familie Holzhauer – besser bekannt unter dem gastronomischen Namen “Grischäfer” – den bewirtenden Part in diesem historischen Kleinod.

Also stand die Frage an, wie die Küche sich denn ausrichten sollte.

Haute Cuisine, dem Ambiente angemessen ? Oder eher Bratwurst mit Kartoffelsalat, wie es sich für ein stark frequentiertes Ausflugsziel gehört?

Keine leichte Entscheidung, denn Kassels mächtiges Wahrzeichen, der Herkules, kann immerhin einen respektablen Schatten auf das Haus werfen.
Dennoch war die Antwort schnell gefunden – von beidem etwas, allerdings von beidem nur das Beste.

Die Bratwurst im Biergarten gibt es also, nur eben keine ganz gewöhnliche Bratwurst. Nordhessische Küche sollte es sein, ganz regional geprägt.

Mit einem Anspruch aber, der dem weltberühmten Bergpark Wilhelmshöhe gerecht wird.

Die früheren Landgrafen – Gestalter und Erschaffer des Bergparks – sollen ja auch sehr gerne gut gegessen haben.

Das verpflichtet, immerhin.

Aktuelle Öffnungszeiten

JANUAR BIS ENDE MÄRZ

Dienstag bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr

40

Personen finden
hier bequem Platz

Der eigentliche Restaurantbereich

Direkt neben dem Festsaal gelegen, ist der eigentliche Raum für Bewirtungen über das ganze Jahr.

Kleiner und intimer, aber dank seiner historischen Mauern mindestens ebenso beeindruckend.
Eine gute Möglichkeit, selbst verregnete Tage im Bergpark zu verbringen, wenn der Biergarten nicht die erste Wahl darstellt.

Und natürlich der Platz für die Wintersaison.
Da wird es dann so richtig gemütlich.